Blog Image

Martins feine Geister

Whisky, Whiskey und andere Spirits

Der Schwerpunkt des Blogs wird bei den Whisky Tastings-Notes liegen,
aber auch Informationen und News aus der Welt der feinen Geister werden nicht zu kurz kommen.

Heaven’s Door Straight Rye Whiskey

USA Posted on Thu, October 22, 2020 17:10:29
Eine Flasche Heaven's Door Straight Rye Whiskey, im Hintergrund der junge Bob Dylan mit Joan Baez

Heaven’s Door Straight Rye Whiskey

Ryan Perry hat beim Branchenriesen Diageo gearbeitet. Nach sechs Jahren machte er sich selbstständig und investierte in Spirit-Marken. Jordan Kia war Brennmeister an einer Reihe von Mikrobrennereien in Kalifornien und Colorado. Wie sie Bob Dylan kennengelernt haben, weiß ich nicht. Anfang 2018 schlossen sie einen Vertrag ab, um in Zusammenarbeit mit dem berühmten Bob Dylan eine Reihe von Bourbonen herzustellen. Die gesamte Linie heißt nach einem der größten Hits von Mr. Dylan “Heaven’s Door”.

Bob Dylans “Knockin ‘on Heaven’s Door” wurde im Soundtrack des Films “Pat Garret und Billy the Kid” verwendet und 1973 als Single veröffentlicht. Es war ein weltweiter Top-Ten-Hit und wurde seitdem von Dutzenden von Künstlern gecovert.

Im Gegensatz zu vielen anderen sogenannten „Promi-Marken“, die alle Marketing-Hype sind, gewinnt diese Linie von Premium-Spirituosen immer wieder Auszeichnungen.

Der Heaven’s Door Straight Rye Whiskey ist ein klassischer amerikanischer Rye, der in Tennessee hergestellt wird. Der Kick ist jedoch, dass dieser köstliche Dram in luftgetrockneten französischen „Zigarren“ -Fässern aus den Vogesen, Frankreich, gereift wird – „Zigarren“ -Fässer sind länger mit einem schmaleren Durchmesser, der den Holzkontakt erhöht. Das Ergebnis ist ein außergewöhnlich weicher Rye mit Gewürzen, aromatischeren Elementen und einem Schwerpunkt auf exotischen Fruchtnoten. Abgefüllt mit einem perfekten 46% vol. hat dieses Juwel bereits eine Reihe von Goldmedaillen zu bieten.


Geschmacksnoten für den Heaven’s Door Straight Rye Whiskey

Farbe: Dunkler Bernstein

Aroma: In der Nase findest Du überraschend viele Blumen – Rosen und Veilchen – sowie saftige Beeren und Gewürzkuchen.

Geschmack: Der Gaumen ist reichhaltig, mit einem soliden Mundgefühl und Noten von Vanille-Toffee, feuchtem Holz, Schokoladenkeksen, einem Hauch Mango und einem Schuss weißem Pfeffer.

Abgang: Warm und anhaltend mit Noten von Nelken und Minze.

Diesen Whiskey versandkostenfrei bestellen*

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whisky machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Desweiteren enthält der Beitrag unbezahlte Werbung, da Namensnennung.



Bruichladdich – Port Charlotte Islay Barley

Single Malt Whisky Posted on Thu, October 22, 2020 13:32:46
Eine Flasche Bruichladdich - Port Charlotte Islay Barley im Hintergrund die Küste von Machir Bay

Bruichladdich – Port Charlotte Islay Barley

Die Bruichladdich Distillery ist sehr beeindruckend. 1881 bauten die Harvey-Brüder, die aus einer Whisky-Familiendynastie stammten, ein kathedralenartiges, hochmodernes viktorianisches Stillhaus mit unerhörten sechs Meter hohen Stills. Nachdem die Brennerei zwischen 1994 und 2001 für kurze Zeit geschlossen worden war, wurde sie von zwei Londoner Weinhändlern, die der Meinung waren, dass Terroir wichtig ist, mit nahezu derselben 100 Jahre alten Ausrüstung wieder zum Leben erweckt. Sie praktizieren langsame Gärung und langsame Destillation mit traditionellen Holzfässern und riesigen Wash-Stills aus hoch aufragenden Douglasien. Die Brennerei produziert den nicht getorften Bruichladdich Single Malt, den Port Charlotte der im klassischen Islay-Stil getorft ist, den stark getorften Octomore und den The Botanist Islay Dry Gin.

Selbst für einige der besten Single Malts ist es üblich, Gerstenmalz von einem der Großkornkonglomerate zu kaufen. Daran ist nichts auszusetzen, aber der Kauf von lokalem Getreide hat etwas Besonderes. Der Bruichladdich Port Charlotte Islay Barley ist eine limitierte Auflage von klassischem, stark getorftem Port Charlotte Single Malt aus Oxbridge und Optic Gerste, die auf sechs Farmen in der Nähe angebaut wird. Es spiegelt die Tradition und das Terroir von Islay mehr wider als jeder Dram, densie zuvor produziert haben. Das Malz wird auf 40 ppm getorft und die Stärke beträgt 50% vol.

Geschmacksnoten für den Bruichladdich – Port Charlotte Islay Barley

Farbe: Antikes Gold

Aroma: Rauch mit Wildblumen, gedünstete Früchte, etwas Kiwi und Seesluft

Geschmack: Komplex und ausgewogen mit den klassischen Torfnoten, gefolgt von Zitronenschale, Vanille, Brotpudding und Blumen

Abgang: Lang und warm mit einem Hauch von Lagerfeuer am Strand

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whisky machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Diesen Whisky online bestellen*

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Desweiteren enthält der Beitrag unbezahlte Werbung, da Namensnennung.

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whisky machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.
 
Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Desweiteren enthält der Beitrag unbezahlte Werbung, da Namensnennung.