Eine Flasche anCnoc Cutter mit einem Torfkarren im Hintergrund

anCnoc Cutter

John Morrison fand ein Stück Land, reich an Gerste, Hochlandquellwasser und flachen Mooren aus trockenem Torf. Er ergriff die Gelegenheit und kaufte den Knock Estate vom Herzog von Fife, auf dem  er 1894 die Knockdhu-Destillerie zur Welt brachte. AnCnoc – ausgesprochen “a-nock” – wurde nach dem Dorf Knock in Banffshire benannt. Früher wurde dieser Single Malt nach seiner Brennerei als “Knockdhu” bezeichnet. Es gab jedoch viele Verwirrungen mit der nahegelegenen und gleichnamigen Destillerie „Knockando“, weshalb sie umbenannt wurde. Mit der Zeit haben sich die Produktionsmethoden geändert, aber ihr Engagement für Qualität nicht. Heute produzieren sie eine breite Palette von Single Malts verschiedener Stilrichtungen, Alter und Sonderabfüllungen.

Der von den „Men of Knock“ kreierte Single Malt hatte am Anfang ein torfiges Herz, da die torfbefeuerten Öfen die Körner der geschätzten Gerste trockneten. Mit der Zeit änderten sich die Produktionsmethoden und machten anCnoc als einen torffreien Whisky bekannt. Aber im Jahr 2014 beschloss die Brennerei unter dem Motto „Manchmal muss man zurückgehen, um vorwärts zu gehen“, ein stark getorftes Sortiment zu schaffen, um den torfigen Wurzeln des Malts zu gedenken.

Der anCnoc Cutter ist nach einem Werkzeug benannt, mit dem Torf aus trockenen und flachen Mooren geschnitten wird. Er reift in ehemaligen Bourbonfässern und hat einen Phenolgehalt von 20,5 ppm.

Geschmacksnoten für den anCnoc Cutter

Farbe: Hellgelb

Aroma: Unverkennbar torfig mit öligem Rauch, gefolgt von einer leichten medizinischer Nase und einem Hauch von Früchten und Gewürzen

Geschmack: Es entsteht mehr Rauch und was nur Andeutungen waren, wird mehr zu einem Punkt von Pfirsichreife, Bitterkeit des Apfelkerns und Gewürzen mit Vanilleherz

Abgang: Ein großartiger und langer Abgang mit vollmundigen Noten

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whisky machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.

(Beitrag enthält unbezahlte Werbung, da Namensnennung)