Eine Flasche Royal Brackla 16 Jahre, im Hintergrund ein königlicher Ballsaal

Royal Brackla 16 Jahre

Im Jahr 1812 baute Kapitän William Fraser von Brackla House seine Brennerei auf dem Gelände des Cawdor Castle – etwas zu weit westlich, um als Speysider angesehen zu werden, also als Highlander. König Wilhelm IV. hat er so gut gefallen, dass er ihnen einen „Royal Warrant“ verlieh. So wurden sie zur Royal Brackla Distillery und werden seitdem “The King’s Own Whisky” genannt. Königin Victoria erneuerte es 1838. Die Jahrhundertwende brachte eine Reihe von Akquisitionen, Fusionen und Übernahmen mit sich. Die Brennerei wurde zweimal wegen größerer Renovierungs- und Reparaturarbeiten geschlossen, war aber ansonsten im Dauerbetrieb. Früher im Besitz von Diageo, wurde sie Teil des Bacardi-Portfolios, als sie 2014 John Dewer & Sons übernahmen.

Der Sechzehnjährige ist das mittlere Kind der Royal Brackla-Reihe – es gibt auch einen zwölf*- und einen einundzwanzigjährigen*. Aber ich muss sagen, dass der Sechzehn jährige mein Favorit ist. Royal Brackla reift diesen 16jährigen Single Malt in erstklassigen First-Fill Oloroso Sherry-Fässern. Royal Brackla war für Blends so gefragt, dass sie unter Single Malts eine weniger bekannte Marke sind.

Nur drei Brennereien haben jemals das Recht erhalten, auf Befehl des Königs bzw. der Königin das Wort “Royal” in ihrem Namen zu verwenden – es wird als “Royal Warrant” bezeichnet. Dazu gehören Royal Brackla, Royal Lachnagar und die jetzt abgerissene Glenury Royal.

Geschmacksnoten für den Royal Brackla 16 Jahre

Farbe: Herbstliches Gold

Aroma: Er duftet nach Orangenbäumen, Butterscotch, Vanillepudding, Aprikosen und Walnüssen

Geschmack: Am Gaumen erscheinen die Walnüsse wieder mit einem Hauch von Sherry-Rancio, Sultaninen, Marzipan, Äpfeln und Birnen und einer würzigen Note

Abgang: Überrascht mit dunkler Schokolade

Die Fakten:

  • Region – Schottland, Highlands
  • Kategorie – Single Malt Whisky
  • Alkohol – 40%
  • Distillery: Royal Brackla
  • Fass: Olorosso Sherry Fässer
  • Preis – ca. 90 EUR (Tagespreis prüfen*)

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Brand machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen möchtest bekommst Du, sofern noch vorhanden, hier ein Sample.

Keine Lust allein zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Desweiteren enthält der Beitrag unbezahlte Werbung, da Namensnennung.