Cardhu 15 Jahre

Cardhu 15 Jahre

John Cumming war einer der wenigen Whiskyschmuggler, die erfolgreich in den legalen Betrieb übergingen, sobald die Steuer- und Produktionsgesetze gelockert wurden. So wurde Cardhu 1824 geboren. Das Wort Cardhu kommt aus dem gälischen “Carn Dubh”, was “schwarzer Fels” bedeutet. Du kennst Cardhu vielleicht als einen der wichtigsten Malts von Johnnie Walker*, aber es gab schon Single Malt´s, lange bevor die Blender ihn in die Hände bekamen. Erfreulicherweise hat Diageo nach ein paar Fehltritten ihre frühere köstliche Single Malt Qualität wieder hergestellt und erfreut seine Kunden damit.

Es mag so klingen, als ob es Offensichtlich wäre, aber der Cardhu 15 Jahre ist ein tiefere, reichhaltigere und vollmundigere Abfüllung ihrers zwölfjährigen Signature Single Malts. Das heißt, es ist eine klassische Interpretation des Speyside-Stils. der Cardhu bekommt einen schwachen Hauch von Torf aus den örtlichen Gewässern, die an einem natürlichen Torfmoor in der Nähe vorbeifließen. Dies ist für einen Speysider relativ einzigartig und das ist einer der Gründe, warum Fans ihn mögen. Das Hauptgeschmacksprofil spricht von gedünsteten Birnen mit einem dicken Körper und einer leichten Süße.

Geschmacksnoten für den Cardhu 15 Jahre

Farbe: Brünierte Bronze

Aroma: Birne, Apfel und etwas verkohlte Eiche

Geschmack: Reichhaltig mit Herbstfrüchten und einem Hauch von Torf

Abgang: Lang und mit geröstetem Getreide, trocknen

Ebenfalls Verkostet:

Diesen Scotch Single Malt Whisky als Großsample* kaufen.

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whisky machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Desweiteren enthält der Beitrag unbezahlte Werbung, da Namensnennung.